kalender 04

Förderverein Die DRITTE     

Verteidigungsministerin besucht Jägerkompanie "TULLN"


fbm introMautern, 07. Mai 2020 - Verteidigungsministerin Klaudia Tanner besuchte gemeinsam mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, den Wehrsprechern, Generalstabchef General Robert Brieger und Milizbeauftragten Generalmajor Erwin Hameseder jene Milizsoldatinnen und -soldaten der Jägerkompanie Tulln, die Anfang dieser Woche eingerückt sind.

Insgesamt begannen rund 120 Milizkräfte am Montag mit ihrer Ausbildung in der Raabkaserne in Mautern.

„Wir haben erstmals in der Geschichte der Zweiten Republik die Milizkräfte des Bundesheeres einberufen. Darunter auch die Milizsoldatinnen und –soldaten der Jägerkompanie Tulln, die ihre Ausbildung und dazugehörigen Einsatzvorbereitungen hervorragend meistern. Mit ihrem Einsatz sorgen sie sowohl für die Sicherheit unseres Landes als auch für den Schutz der Österreicherinnen und Österreicher. Ich wünsche allen Soldatinnen und Soldaten für die herausfordernde Zeit und den bevorstehenden Einsatz alles Gute und viel Soldatenglück“, sagte die Bundesministerin zu den Milizsoldaten.


Weiterlesen: Verteidigungsministerin besucht Jägerkompanie "TULLN"

Die Fahne ist Zurück!


trad introMautern, 04. September 2020 - In diesem Jahr wurde der 3. Jägerbrigade (Brigade Schnelle Kräfte) der 1.September 1956 als Traditionstag zu gewiesen.

Eine wichtige Insignie aus der Geschichte der "Dritten" wurde im zuge des Festaktes zum Traditionstag der 3.Jägerbrigade (Brigade Schnelle Kräfte) übergeben.


Weiterlesen: Die Fahne ist Zurück!

Melker Pioniere haben einen neuen Kommandanten


pib3 kdoueb introMelk, 30. Jänner 2020  - Der sonnige Wintertag und die Kulisse des Stiftes Melk bildeten ein ideales Ambiente für die Kommandantenübergabe des Pionierbataillons 3. Nach rund zehn Jahren als Kommandant der Melker Pioniere übergab Oberst Reinhard Koller das Kommando an seinen bisherigen Stellvertreter,  Oberstleutnant Michael Fuchs.

Bei seiner emotionalen Ansprache ließ er prägende Erlebnisse Revue passieren, darunter beispielsweise auch der humanitäre Hilfeeinsatz der Pioniere in Ungarn. Er bedankte sich für die gelebte Kameradschaft und verabschiedete sich bei seiner Truppe mit dem Wahlspruch des Pionierbataillons: "Pioniere, wie immer!"


Weiterlesen: Melker Pioniere haben einen neuen Kommandanten

Neujahrsempfang der 3.Jägerbrigade 2020


nje introMautern, 16. Jänner 2020  -Der Startschuss der 3.Jägerbrigade ins neue Jahr beginnt traditionell mit dem Neujahrsempfang in der Römerhalle in Mautern an der Donau.

Brigadekommandant Oberst Karl Krasser präsentierte dem Publikum die Leistungen des Vorjahres und lenkte den Blick nach vorne: 2020 hält für die Brigade wieder interessante und fordernde Aufgaben bereit!

Die Bundesrätin Doris Berger-Grabner überbringt die Grußworte der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Professionell durch das Programm führte Puls4 Moderator Michael Eschlböck. Er dient als Milizsoldat in der Dritten.


Weiterlesen: Neujahrsempfang der 3.Jägerbrigade 2020

Auswahlverfahren 23.GStbLG


awf 23gstblg introMautern, März 2020  Im Rahmen des Auswahlverfahrens der potentiellen Teilnehmer am 23.Generalstabslehrgang an der Landesverteidigungsakademie finden derzeit die ersten Vorbereitungslehrgänge statt.

In Mautern ist das Kommando der 3.Jägerbrigade (Brigade Schnelle Kräfte) mit der Durchführung von einem dieser zweiwöchigen Lehrgänge betraut. Die Offiziere werden dabei besonders in den militärischen Kernfähigkeiten Taktik und Logistik anhand von fiktiven Problemstellungen geschult.

Neben diesen Schwergewichten werden auch allgemeine militärische Inhalte vermittelt, wie das Zusammenwirken von Teilstreitkräften, das Wesen von effektbasiertem Planen usw. Die Kandidaten werden im Zuge des Lehrganges auch auf den neuesten Stand der Vorschriften gebracht.


Weiterlesen: Auswahlverfahren 23.GStbLG

Melker Pioniere bergen Bagger aus Bachbett


bergung1 introTraismauer, 10. September 2019  - Auf  Anforderung der Stadtgemeinde Traismauer rückten am Dienstag, 10. September Melker Pioniere aus, um einen im Bachbett versunkenen Kettenbagger einer zivilen Firma zu bergen.

 

Zu dem Vorfall kam es bei der Bachabkehr, die alle zwei Jahre stattfindet. Dabei werden die beiden Mühlbäche rund um die Traisen abgelassen, um Sanierungsarbeiten am Bachbett un an den Ufern durchzuführen.

 

Nach den ersten Erkundungsergebnissen entschied der Kommandant Spezialisten mit einem Bergepanzer, einem Pionierpanzer und einem 20-Tonnen-Kettenbagger einzusetzen.

 

Dazu stand erfahrenes Personal der Melker Pioniere zur Verfügung. Die Bergung dauerte mehrere Stunden und gestaltete sich auf Grund der morastigen Verhältnisse schwierig.


Weiterlesen: Melker Pioniere bergen Bagger aus Bachbett

facebook button