kalender 04

Förderverein Die DRITTE     

Totenehrung am Soldatenfriedhof Blumau


131131 klDie Soldaten des Panzergrenadierbataillons 35 gedenken den Gefallenen aus den beiden Weltkriegen und der im Dienst verunglückten Soldaten.
Am 31. Oktober 2013 wurde am Soldatenfriedhof Blumau den gefallen Soldaten beider Weltkriege und jenen, die in der Ausübung ihres Dienstes verstarben, gedacht. Dazu lud der Garnisonskommandant von Großmittel, Oberstleutnant des Generalstabsdienstes Mag. Karl Krasser, zu einer militärischen Gedenkfeier ein.


Zahlreiche Vertreter aus dem öffentlichen Leben und den Dienstellen der Garnison, unter ihnen der 3. Landtagspräsident von Niederösterreich Franz Gartner und der Deutsche Militärattachè Oberstleutnant Joachim Timmer folgten der Einladung zur feierlichen Kranzniederlegung. Auch der österreichische Kameradschaftsbund, eine Delegation des deutschen Reserveverbandes aus Bayern und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr nahmen mit Abordnungen an diesem Totengedenken am Soldatenfriedhof in Blumau teil. Musikalisch wurde die Totenehrung von einem Bläserensemble der Militärmusik Niederösterreich begleitet. Der Soldatenfriedhof wurde in den Jahren von 1978 bis 1985 errichtet und ist seither die letzte Ruhestätte für 4393 Kriegstote beider Weltkriege. Der Soldatenfriedhof wird liebevoll vom österreichischen schwarzen Kreuz betreut.

  • 131131_01
  • 131131_02
  • 131131_03

Simple Image Gallery Extended

FOTOS: OStv Wolfgang Rozmann

facebook button