kalender 04

Förderverein Die DRITTE     

Dynamic Response 15


kdt vor leopardVon 7. bis 24. April 2015 führt die 3.Panzergrenadierbrigade die Übung "DYNAMIC RESPONSE 15" im Rahmen eines Gefechtsschießens am Truppenübungsplatz ALLENTSTEIG durch. Die Übung "DYNAMIC RESPONSE 15" ist in diesem Jahr neben der EURAD 15 ein Schwergewichtsvorhaben der Streitkräfte und gleichzeitig das wichtigste Vorhaben der 3. Panzergrenadierbrigade.

Das vorrangigste Ziel der Übung "DYNAMIC RESPONSE 15" ist der Erhalt und Ausbau der Kernkompetenz in den Waffengattungen Panzer, Panzergrenadier, Aufklärung, Infanterie, Pionier, Artillerie, Logistik und  Führungsunterstützung. An den Übungstagen wird ein Einsatzszenario im Rahmen einer internationalen Operation mit hoher Intensität dargestellt.


Die Anstrengungen aller beteiligten Kräfte werden zu einem erfolgreichen Abschluß führen. In den letzten Monaten und Wochen waren alle Verbände der Brigade in die Vorbereitungen eingebunden.
Die Beteiligung der Kameraden der Deutschen Bundeswehr und der Tschechischen Streitkräfte ist ein starker Garant für gelebte Kooperation! Wir alle haben das Schwergewicht auf die Zusammenarbeit im Gefecht zu legen, denn das bildet unsere Kernaufgabe.

Der Brigadekommandant
der 3. Panzergrenadierbrigade
Bgdr Mag. Bruno Günter HoFBAUER

Übungsszenario und Rahmenlage

MINAURIEN und ATLANTUS haben in ihrer Vergangenheit einen langj?hrigen Grenzkonflikt ausgetragen, welcher mehrmals in der Geschichte zu offenen Kriegshandlungen gef?hrt hat. Auf Basis einer Resolution der Vereinten Nationen (VN) wurde eine von der Europ?ischen Union gef?hrte multinationale Eingreifkraft (EUFOR) in die Region entsandt. Durch diese Kr?fte konnten die Konfliktparteien getrennt und eine Demilitarisierte Zone (DMZ) zwischen den beiden Staaten eingerichtet werden.
Unter Vermittlung der VN kamen die Regierungen zu einer Einigung und unterzeichneten schlu?endlich ein Friedensabkommen. Nach Jahren der Ruhe und Stabilit?t kommt es im Fr?hjahr 2015 erneut zu einer Spirale der Gewalt. Ethnisch motivierte ?bergriffe in der Region gepaart mit aggressiver Rethorik von politischen und milit?rischen Amtstr?gern l?sst die Sicherheitslage rapide verschlechtern. Starke mechanisierte Verb?nde der atlantischen Streitkr?fte werden grenznah bereitgestellt. Der Einmarsch und die Inbesitznahme der Region ZWETTEL ? VITIS - ALLENTSTEIG steht unmittelbar bevor.
EUFOR reagiert auf die Lageentwicklungen und trifft alle notwendigen Ma?nahmen zur Behauptung der DMZ. Ein schwerer mechanisierter Kampfverband der EU marschiert mit April 2015 in der Region auf und h?lt sich f?r etwaige Eins?tze bereit, um den sich abzeichnenden Konflikt notfalls mit Gewalt zu beenden.

  • 01_brigkdt_im_ulan
  • 02_kgs_2015_logo
  • 03_uebungsgebiet

Simple Image Gallery Extended

(Fotos: OStv Karl SCH?N)

?bungszweck

Das Einsatz- und Aufgabenspektrum der 3.Panzergrenadierbrigade sowie des ?sterreichischen Bundesheeres erfordern die F?higkeiten ?K?mpfen ? Sch?tzen ? Helfen?. Im Rahmen dieser ?bung m?ssen die geforderten F?higkeiten auch im obersten Spektrum der Intensit?t ge?bt und kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert werden. Ein wesentlicher Kern hierzu ist die mechanisierte Kampftruppe. Der Kampf in der h?chsten Intensit?tsstufe stellt f?r das eingesetzte Personal einen Meilenstein im Ausbildungsjahr 2015 dar und dient dazu, die F?hrungsf?higkeit und den Ausbildungsstand auf allen Ebenen innerhalb der Brigade weiterzuentwickeln.
Als Besonderheit der ?bung ?DYNAMIC RESPONSE 15? ist die Beteiligung von jeweils kompaniestarken Kr?ften der Deutschen Bundeswehr und der Tschechischen Streitkr?fte hervorzuheben, welche auf Basis einer internationalen Kooperationsvereinbarung beruht.


 

facebook button